10% Kongress-Rabatt und Aktionsprodukte mit 20-40% Rabatt  >>>

Mit dem Timer zur Teamarbeit: Das Ich-Wir-Alle-Modul

Ich-Wir-Alle

Warum wir Teamarbeit brauchen

Besser als der Beste in der Gruppe. Diesen Gruppenvorteil ermöglicht gelingende Teamarbeit! Das gilt für Ihre Schule, für Ihre Firma, für Ihre Einrichtung – überall dort, wo Menschen zusammenarbeiten. Kommunikation, kritisches Denken, Kollaboration und Kreativität (die „vier K’s“) sind für das 21. Jahrhundert von herausragender Bedeutung.

Der Bildungsplan fordert Schülerinnen und Schüler darin zu befähigen „künftig auch solche Problemstellungen bewältigen zu können, die wir heute noch nicht kennen“. „Vermutungen äußern, Fragen stellen, recherchieren und Informationen auf Relevanz untersuchen, Lösungen dokumentieren, überprüfen und präsentieren, sowie der konstruktive Umgang mit Fehlern und Kritik“ sind Ziele und Bestandteile des Unterrichts.

 

Ein Modul für Teamarbeit

Teamarbeit gelingt nicht „einfach so“. Ohne eine geeignete Struktur kann das gemeinsame Arbeiten leicht zu einem „Gemeinsam-sind-wir-blöd“ verkommen. Das Ich-Wir-Alle-Modul ist eine Struktur, die in sechs Schritten zu einem Gruppenvorteil führt. Es orientiert sich an den Kommunikationsmodellen von Riemann-Thomann, Schulz von Thun, Peter Gallin, Ruth Cohn, SPRINT und dem 4K-Modell.

 

Timer hilft bei Teamarbeit

Gelingende Teamarbeit benötigt ein visuelles Zeitmanagement, da Menschen zeitliche Abstände sehr schlecht einschätzen können, räumliche hingegen sehr gut. Die Bedeutung der Visualisierung wird in der Praxis klar: Es ist 10:39 Uhr und um 10:51 Uhr sollen die Ergebnisse präsentiert werden. Wie viel Zeit bleibt noch? 12 Minuten. Sicher? – Jetzt ist es passiert: Sie denken über Zeit nach und nicht mehr über das Thema, das Sie bearbeiten wollen! Einfacher und direkter ist ein Blick auf den Timer. Schauen Sie kurz auf die Grafik oben. Die Zeitspanne können Sie unmittelbar und direkt erfassen. Das ist der Grund, warum im Cockpit eines Flugzeuges mit Zeigern und nicht mit Ziffern gearbeitet wird. Teamarbeit, die „abhebt“, bedarf einen analogen Timer, der nichts anders kann, als Zeit zu visualisieren.

 

Rückmeldungen zum Modul Ich-Wir-Alle

"Reale Begegnungen, zwischenmenschliche Resonanz und analoge Präsenz sind für die Entwicklung des menschlichen Selbst, für unsere Gesundheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt unverzichtbar. Genau das wird mit dem Ich-Wir-Alle-Modul von Martin Kramer in der Schule Realität."

Prof. Dr. Joachim Bauer, Autor von "Realitätsverlust" (Heyne Verlag)

 

„Weshalb gibt es noch immer diese beschämende Kluft zwischen dem, was Lernforscher überall auf der Welt als grundlegend erkannt haben und dem, was davon in der alltäglichen Schulpraxis umgesetzt wird? Die Ausrede, dass es nicht geht, gilt nicht. Denn dass es geht und wie es geht, zeigt Martin Kramer mit dem Ich-Wir-Alle-Prinzip überaus deutlich, deutlicher geht es nicht!“

Prof. Dr. Gerald Hüther

 

„Persönlichkeit kann sich nur durch eigenständiges Tun und im Dialog mit anderen entwickeln. So geht es in diesem Buch letztlich darum – analog zur Medizin – bei den heranwachsenden Menschen keine Schädigungen zu verursachen, sondern Gesundheit zu fördern. (…) Der Dreischritt ist unter anderem aus dem „Ich-Du-Wir-Prinzip“ herausgewachsen, das von Urs Ruf und mir in den Neunzigerjahren des letzten Jahrhunderts aufgestellt worden ist.“

Prof. Dr. Peter Gallin

 

„Kreativität gibt es nur im Plural“ wie ich in „Team-Flow“ (Burow 2015) dargelegt habe. Martin Kramer geht einen Schritt weiter und zeigt mit seinem ICH-WIR-ALLE-Konzept wie man das im Fachunterricht umsetzen kann.

Prof. Dr. Olaf-Axel Burow

 

Das Ich-Wir-Alle-Prinzip strukturiert Kommunikation und schafft einen Raum, wo auch leise und langsame Ideen sich entfalten können. Unterricht wird neu gedacht, fachlicher Inhalt wird zum Gegenstand, an dem Teamfähigkeit und Selbstkompetenz geübt werden. (…)

Dr. Armin Duff, Leiter der Didaktik und Ausstellung des Swiss Science Centers

 

„Mit seinem neuen Lernkonzept „Ich-Wir-alle“ trifft Martin Kramer den Nabel der Zeit. (…)

Durch kritisches Denken, Kreativität sowie konstruktive Kommunikation in der Lerngruppe können Lösungen neu gedacht und erfunden werden. Eine gute Vorbereitung für Schülerinnen und Schüler, die in eine unsichere Zukunft hineinwachsen.“

Fachreferent:innen für Mathematik und KULTURleben! des Landesinstituts für Pädagogik und Medien Saarbrücken

 

„Das Ich-Wir-Alle-Prinzip von Martin Kramer zeigt, wie Kommunikation im Fachunterricht zielgerichtet gestaltet werden kann. Einfach empfehlenswert.“

Prof. Dr. Fritz Simon

 

„Mit der Methode Ich-Wir-Alle wird erfahrenen Lehrkräften aber auch jungen Menschen in der Lehramtsausbildung ein Weg zu mehr tatsächlichem Lernen im Team aufgezeigt.“

Karin Wittmann, Seminarrektorin und Zentrale Fachleitung für Mathematik an Realschulen in Bayern

 

„ICH-WIR-ALLE ist der Dreiklang im Resonanzmodus für ein gelingendes Miteinander im Unterricht.“   
Wolfgang Endres, Co-Autor von „Resonanzpädagogik“

 

„Insgesamt ist dieses kompakte Buch ein Werk, das aus meiner Sicht eine Pflichtlektüre für jede Lehrkraft ist und das ein sehr großes Potential hat, die Art des Lehrens und Lernens in unserem Bildungssystem zeitgemäß, nachhaltig und sehr positiv zu verändern.“

Dr. Martin Bracke, Leiter des Kompetenzzentrums für Mathematische Modellierung in Mint-Projekten in der Schule (KOMMS)

 

Fortbildungen und Bücher

Sie interessieren Sich für das Ich-Wir-Alle-Modul und möchten es in Ihrer Schule oder in Ihrer Firma einsetzen? Sie möchten eine Fortbildung veranstalten, in der das Konzept interaktiv erlebt wird?

Nehmen Sie Kontakt auf: ich-wir-alle@unterricht-als-abenteuer.de.

 

In drei Büchern wird das Kreativmodul von Dr. Martin Kramer praxisnah dargestellt:

  • Ich-Wir-Alle: Teamarbeit als Abenteuer - Der Grundlagenband, Klett-Kallmeyer, 2023 Seelze
  • Mathematik als Abenteuer: Ich-Wir-Alle, Selbstwirksamkeit und Teilhabe, Klett-Kallmeyer, 2024 Seelze
  • Physik als Abenteuer: Ich-Wir-Alle, Selbstwirksamkeit und Teilhabe, Klett-Kallmeyer, 2024 Seelze

Weitere Informationen unter www.unterricht-als-abenteuer.de

 

 

"Teamarbeit benötigt ein visuelles Zeitmanagement." Diese TimeTimer können helfen:

Zu den Original TimeTimern

 

Copyright © 2021 K2-Verlag