Homeschooling, Fitness, Freizeit         Zum Bereich >

Blog

Training des auditiven Arbeitsgedächtnisses in den Basisfunktionen Speicherung und Sequenz

Kommt Ihnen dieses Beispiel bekannt vor? Roland ist ein achtjähriger, aufgeweckter Junge:

Er hat Mühe beim Erzählen von Erlebnissen, da er die Reihenfolge immer wieder durcheinander bringt. Seine Mitschüler verstehen ihn deshalb oft sehr schlecht. Meistens stockt er auch beim Erzählen. Die Wörter, welche er sich bildlich genau im Kopf vorstellen kann, kommen ihm nicht in den Sinn. Roland macht viele Umschreibungen, weil er das Zielwort nicht findet. Das Lesen von längeren Wörtern fällt ihm schwer. Er kann sich eine längere Buchstabenfolge im Kopf nicht merken. So weiß er am Ende des Wortes nicht mehr, welche Buchstaben er gelesen hat. Roland hat also Mühe, die Wörter zu vertonen, das hat zur Folge, dass er den Wortklang des Wortes nicht erfassen kann. Auch die Sinnentnahme des Wortes ist schwierig für ihn. Das Auswendiglernen von Versen und Liedern ist für Roland ein Graus. Beim Schreiben verwechselt er ähnlich klingende Buchstaben wie „d / t, p / b, g / k, m / n“ (z. B. „Danne /Tanne, Parbara / Barbara, Gabel / Kabel, mein / nein“) und lässt auch oft Buchstaben aus.

Weiter lesen

Auditive Wahrnehmung - Teilleistungschwächen

Um Lesen, Schreiben und Rechnen zu erlernen, benötigt der Mensch gewisse Basisleistungen.

Diese Basisleistungen sind in  verschiedene Wahrnehmungsbereiche / Teilleistungen unterteilt und alle diese Leistungen sind notwendig, um unsere Kulturtechniken zu erlernen. Gibt es  Probleme in einer oder mehrerer dieser Teilleistungen (Teilleistungsschwächen kurz TLS), so kann es zu Problemen beim Erlernen des Lesens, Schreibens oder Rechnens kommen.

 

Weiter lesen

Die Theorie der Multiplen Intelligenz - mit (kostenlosem) Intelligenztest

Welche unterschiedlichen Intelligenzen gibt es nach Howard Gardner? Wie kann ich erkennen, welche Begabungen und Talente mein Kind besitzt? Wie kann ich das Wissen um die Begabungen und Talente für mein Lernen und das Lernen meiner Kinder optimal nutzen? Wie kann ich mein Kind richtig fördern?

Erfahren Sie mehr in diesem Blogbeitrag und machen Sie den Selbsttest

Weiter lesen

Visuelle Wahrnehmung - Teilleistungsschwächen

Um Lesen, Schreiben und Rechnen zu erlernen, benötigt der Mensch gewisse Basisleistungen.

Diese Basisleistungen sind in  verschiedene Wahrnehmungsbereiche / Teilleistungen unterteilt und alle diese Leistungen sind notwendig, um unsere Kulturtechniken zu erlernen. Gibt es  Probleme in einer oder mehrerer dieser Teilleistungen (Teilleistungsschwächen kurz TLS), so kann es zu Problemen beim Erlernen des Lesens, Schreibens oder Rechnens kommen.

Weiter lesen

Praktische Gewaltprävention mit jungen Menschen, Ron Halbright

Gewalt, Eskalation und Konflikte schlichten

Die Idee, dass Gewalt nicht zum Alltag der Kinder gehören sollte, ist noch relativ neu. Körperliche Strafe zu Hause oder in der Schule, Schlägerei, Mobbing, Betatschen und Bandenkriege wurden bis vor kurzem als normale, sogar für die gesunde Entwicklung nötige Erlebnisse betrachtet. Als die Lehrkräfte die Rute ablegten und die Rechte von Kindern allmählich anerkannt wurden, stellte sich die Frage, ob eine Schule ohne Gewalt möglich sei.

Weiter lesen

Lernen mit Bildergeschichten

Der Mensch denkt und lernt in Bildern

Sobald wir etwas hören, uns jemand etwas erzählt, wenn wir träumen, denken oder uns die Zukunft ausmalen, entstehen Bilder.Bei der Bearbeitung der VisoDidac-Bildergeschichten vertiefen sich Kinder in deren Ablauf. Im Gegensatz zu bewegten Bildern bleiben viele Dinge der eigenen Fantasie - den eigenen Bildern - überlassen. Wenn die Schüler aufgefordert werden das Gesehene zu beschreiben, erfährt man viel über ihr Geschichtenverständnis, ihren Sprachschatz und ihre Erzählkompetenz. Gleichzeitig werden auch inhaltliche Aspekte thematisiert. So entwickeln sie Lust - und durch die Übung auch die Fähigkeiten - sich auszudrücken.

Weiter lesen

Wenn Kinder Wörter nicht richtig aussprechen …

... Buchstaben auslassen, vertauschen oder ganz weglassen, ist es nötig, mit dem Üben systematisch vorzugehen. Stammeln ist eine Bezeichnung, die oft missverstanden wird und unter der wir Erscheinungsformen verschiedenster Ursachen zusammenfassen. Es wird darunter eine Sprache verstanden, in der einzelne oder mehrere Laute gar nicht oder falsch gebildet oder Laute untereinander vertauscht werden.

Weiter lesen

ADS ADHS » Kinder fordern – nicht nur fördern «

Diesmal möchten wir Ihnen einen Artikel aus dem Creditreform Magazin empfehlen: Krankheitsbilder wie ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom) oder die verschärfte Variante (ADHS) mit zusätzlicher Hyperaktivität (Zappelphilipp-Syndrom) nehmen immer mehr zu. Ärzte verschreiben dagegen Ritalintabletten, als ob das Gummibärchen wären. Aber auch Lehrer drängen auf die Verordnung der chemischen Keule, um der verhaltensauffälligen Kinder einigermaßen Herr zu werden. Ritalin greift in den Dopaminstoffwechsel im Gehirn ein.

Weiter lesen

Copyright © 2021 K2-Verlag